Was ist Yoga?

 

Der Ursprung des Yoga führt nach Indien. Funde aus Tonscheiben, auf denen Yoga Übungen dargestellt sind, deuten darauf hin, dass Yoga mehr als 4000 Jahre alt ist. Der Begriff Yoga hat in der indischen Kultur verschiedene Bedeutungen.

Das Wort Yoga heisst unter anderem auch Joch. Ein Joch verbindet zwei Ochsen vor einem Karren, um diesen mit vereinter Kraft zu bewegen. Yoga verbindet Körper und Geist, zur Sammlung und Konzentration. Ein Joch ist auch ein Symbol für Disziplin.

Vor 2000 Jahren wurde Yoga in 195 kurzen Leitsätzen beschrieben. Der Verfasser dieser Schrift heisst Patanjali. In seinen Sutren geht es um die Erkenntnis, dass Glück und Zufriedenheit kein Zufall sind. Bis zu einem gewissen Mass kann man dafür etwas tun. Die Sutren beschreiben den Weg aus der Enge in die Weite. Das Yoga Sutra hat bis heute seine Gültigkeit bewahrt.

Ungefähr im 13. Jahrhundert wurde ein weiterer, nennenswerter Text zum Thema Yoga verfasst.  Dort werden Körperübungen und Atemtechniken erklärt und beschrieben. Das bei uns sehr verbreitete Hatha Yoga hat dort seinen Ursprung.

Yoga ist keine Religion und ist an keine Glaubenssätze oder Dogmen gebunden.